Österreichischer Trink’Wassertag 2017 - wir waren dabei

Im Rahmen des österreichischen Trink’Wassertages betreuten vier Schüler der Handelsakademie Bregenz am 23.Juni 2017 den Stand der Stadtwerke Bregenz. Die Schüler bauten gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtwerke Bregenz den Stand auf und informierten über den österreichischen Trink’Wassertag,  die Wassersituation Vorarlbergs, den täglichen Wasserverbrauch eines jeden Haushalts und vieles mehr.

David Enzenhofer, Lukas Nussbichler, Mathias Gunz und Sebastian Pleij erarbeiteten zusammen mit ihrem Auftraggeber, den Stadtwerken Bregenz, ihr Maturaprojekt. Diese versorgen Haushalte in Bregenz, Bregenz Fluh und Lochau. Mit Hilfe des 155 Kilometer langen Leitungsnetzes werden täglich im Durchschnitt 7.000.000 Liter Wasser in die Küchen und Bäder der Bewohner gepumpt.

In unserer geografischen Lage wird sauberes Trinkwasser als selbstverständlich erachtet. Die Schüler machen gemeinsam mit den Stadtwerken Bregenz auf die große Bedeutung unserer Wasservorräte, auf die Situation in anderen Teilen unserer Erde und auf den Wasserverbrauch aufmerksam. Dafür wurde gegenüber dem Bregenzer Vorarlberg Museum ein Stand aufgebaut. Hier konnten sich interessierte Personen Informationen über den österreichischen Trink‘Wassertag, die Aufgaben der Stadtwerke Bregenz, die Wasserversorgung im Allgemeinen und über den durchschnittlichen Wasserverbrauch holen. Wie in den Fotos zu erkennen ist, wurden die wichtigsten Daten an vier großen Info-Containern befestigt. Zudem wurde der tägliche Wasserverbrauch mit Hilfe von kleineren Wasserbehältern dargestellt. Hier versuchten die Besucher die Ursachen für den täglichen Verbrauch wie das Trinken von Wasser, Duschen, Gartenarbeiten, die WC-Spülung usw. den Behältern zuzuordnen. Es standen verschiedene Preise wie Kugelschreiber, Feuerzeuge, Wasserbälle, Wasserflaschen oder Freikarten für das Bregenzer Strandbad zur Verfügung. Zudem wurden den Besuchern Gläser und Wasserkaraffen zur Erfrischung bereitgestellt. Die Schüler konnten zusammen mit den Bregenzer Stadtwerken, insbesondere mit der Hilfe von Herrn Michael Fritz, auf die Wichtigkeit der Wasserversorgung hinweisen. Falls sich manche Besucher noch intensiver mit dem Thema beschäftigen wollten, hatten sie die Möglichkeit sich für eine Führung bei den Bregenzer Stadtwerken einzutragen.

Die vier Schüler nahmen außerdem am Videowettbewerb des österreichischen Trink‘Wassertags teil. Ihr Video ist auf Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=Il8_6BAF5Cs) und auf trinkwassertag.at zu sehen und bescherte der motivierten Gruppe den ersten Platz.

Der Erfolg dieses Projekts zeigt, wie engagiert die Schüler mit dem Unternehmen zusammen gearbeitet haben und wie intensiv sie sich mit der Materie auseinandergesetzt haben.

Zurück News-Archiv