„Lunch in the Dark“

Ganz entgegen dem Sprichwort ‚Das Auge isst mit‘ konnte man nicht einmal annähernd erkennen, was Feines auf dem Tisch stand. Spaghetti Napoli wurde serviert - soweit die Information.

„Mmhh, der Salat schmeckt gut!“ „Welcher Salat?“,  war aus der Dunkelheit zu vernehmen.

Nach ca. 1 Stunde war das Essen, das von der blinden Frau Gächter, langjährige Leiterin und Mitglied des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Vorarlberg, souverän serviert wurde, mit viel Anstrengung eingenommen.

Frau Gächter schlug danach einen Verdauungsspaziergang im schönen Areal des Erholungsheimes Ingrüne vor. Anschließend zeigte sie, nach einem kurzen Film über das Funktionieren des Auges, eine Auswahl an Hilfsmitteln, die blinden und sehbehinderten Menschen das Leben erleichtern. Für die SchülerInnen auch sehr interessant war die Tatsache, dass Smartphones mittlerweile große Dienste im Bereich Farberkennung, Sprachausgabe uvm. leisten.

Um eine Erfahrung reicher und auch sehr, sehr zufrieden traten die SchülerInnen den Heimweg an.

Zurück News-Archiv