Erkundung des Kulturmarkts

Am 2. Dezember 2016 besuchte die Kulturmanagementgruppe die Kunstmesse und die Galerie FO.KU.S in Innsbruck.

In unserem Schwerpunkt Kulturmanagement lernen wir viel ├╝ber Kunst, Kultur und auch ├╝ber deren Finanzierung. Doch als wir bei der Kunstmesse waren sahen wir diese Dinge nicht wie im Unterricht theoretisch, sondern auch praktisch.

Zuerst hatten wir eine F├╝hrung. W├Ąhrend der F├╝hrung ist uns allen aufgefallen wie kreativ die K├╝nstler sind. Jeder einzelne von ihnen hatte seine eigene Idee und hinter jedem Gem├Ąlde steckte eine Geschichte. Sie arbeiteten alle mit verschiedenen Materialien. Beeindruckend war, dass es nicht nur Gem├Ąlde gab, sondern auch Skulpturen. Sehr gewundert haben uns die Preise! Eines der teuersten Gem├Ąlde kostete rund 60.000ÔéČ. Au├čerdem durften wir einige K├╝nstler und Besucher interviewen und haben interessante Dinge ├╝ber ihre Werke erfahren.

Nach der Kunstmesse gingen wir in die Galerie FO.KU.S. Es ging darum, dass man fr├╝her die Fotografie in kleinen Schritten wie Kunst aussehen lassen wollte. Die Fotografen erg├Ąnzten ihre Fotografien mit ihrer Malerei. Keines der Fotografien in dieser Galerie ist verk├Ąuflich - im Gegensatz zu den Ausstellungsst├╝cken auf der Messe.

Im Gro├čen und Ganzen war es ein sehr lehrreicher und sch├Âner Tag, wir haben viele neue Dinge gesehen und erfahren, die wir alle mitnehmen werden. Es hat sich wirklich f├╝r jeden einzelnen von uns gelohnt!

Zur├╝ck News-Archiv