Praxis Handelsschule

Handelsschule - die Schule, in der die Schüler/innen lernen, was man auf dem Arbeitsmarkt braucht. Die Handelsschule ist ein Weg die Zukunft aktiv in die Hand zu nehmen. Sie ist ein Ort zum Selbstständig Werden und führt zum persönlichen Erfolg.

Die Handelsschule dient der wirtschaftlichen Bildung. Die Absolvent/innen verfügen über breites Basiswissen im allgemeinbildenden und betriebswirtschaftlichen Bereich. Es werden Denkmethoden sowie Arbeits- und Entscheidungshaltungen vermittelt, die den Absolventen zur unmittelbaren Ausübung eines Berufes in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung befähigen.

Aufnahmebedingungen

  • erfolgreicher Abschluss der 4. Klasse Neue Mittelschule / Gymnasium
  • in bestimmten Fällen: Aufnahmeprüfung Dienstag, letzte Schulwoche

Weiterbildung

Das Abschlussprüfungszeugnis der Handelsschule berechtigt

  • zum Besuch des Aufbaulehrganges an Handelsakademien. Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Abschluss mit HAK-Reifeprüfung.
  • zum Besuch der HAK für Berufstätige. Ausbildungsdauer: 6 Semester/ev. nur 4 Semester, Abschluss mit HAK-Reifeprüfung.
Kooperatives eigenverantwortliches Lernen
Kooperatives eigenverantwortliches Lernen